Archiv für Juli 2008

Höhö

Grad bei miau gefunden, sehr niedlich gemacht. Wenngleich ich ja eher son Mitleids-Softie-Veganerkind und weniger ein Weltrettungsveganer bin. Egal, trotzdem angucken, Recht haben die nämlich trotzdem!

Fusion

Boah. Absolut kein Vergleich zum Hurricane. Deswegen dieses Mal auch keine ganz so lange Beschreibung, die würde diesem Super-Festival einfach eh nicht gerecht werden. Kann man ein Festival heiraten? Wenn,dann bitte dieses! Gut, ich hab natürlich trotzdem was zu meckern, aber das hält sich sehr in Grenzen. Diese verfluchten Käfer waren blöd,vor allem, weil sie total auf leuchtende Farben abgefahren sind,was dazu führte,dass ich fast das ganze Festival über das selbe T-Shirt tragen musste,weil schwarzweiss-gestreift das einzige war,was nicht sofort von zahlreichen Käfern belagert wurde. Und mein Zelt(Neongrün) war auch eine sehr beliebte Landestation. Mein zweiter Kritikpunkt ist auch eigentlich nur Geschmackssache, ich kann nunmal mit diesen Selbstfindungstrommlern nix anfangen,ebensowenig lösen Leute, die mit bunten Tüchern um ihren Kopf herumwedeln bei mir Begeisterung aus, denen musste man ständig ausweichen. Aber naja, wers mag, ich konnte ja tanzen gehn. Theoretisch die ganze Zeit, praktisch war das allerdings unmöglich, die Leute die das ohne Schlafen durchhalten,nehmen entweder zu viele Drogen oder verdienen wirklich Respekt. Überhaupt,zu viele Drogen,ja,da liefen schon kaputte Gestalten rum,habe den Verdacht,als einzige Person auf dem Festival ganz nüchtern gewesen zu sein,selbst die Leute die da arbeiteten machten keinen allzu klaren Eindruck(waren aber höchst liebenswürdig). War aber alles in allem sehr ok und absolut null aggressiv,sehr friedliches Festival. Und damit das jetzt nicht so klingt,als ob mein Gejammer auf hohem Niveau die Fusion komplett beschreibt,auch noch die guten Sachen: Wie schon erwähnt konnte man immer tanzen gehn,das Gelände ist der totale Oberhammer,alles total schön gemacht und bunt und voller Lichter und Kunst, lobenswerterweise gabs nur vegetarisches Essen zu kaufen(das vegane Angebot hätte allerdings besser sein können),die Juris und die Bratzen(mehr oder weniger der Hauptgrund meiner Anreise) waren extrem toll(ich hab Fotos und Filme,bin aber zum die hier draufpacken irgendwie zu blöd),ich kam orientierungsmäßig halbwegs klar(ein Wunder!Aber Lenin-Allee,Kreuz des Ostens oder ähnliche Bezeichnungen prägten sich natürlich auch leichter ins Gedächtnis ein als „zweimal links,dann die dritte rechts“-Beschreibungen,kluge Fusionleute! ),man durfte da parken,wo man zelten wollte(wichtig!) und der durchschnittliche Fusionbesucher war auch deutlich sexier als der durchschnittliche Hurricanebesucher :D Kann diese Riesenparty auf jeden Fall nur empfehlen! Ach könnte doch das ganze Jahr über Fusion sein!