Höhö

Grad bei miau gefunden, sehr niedlich gemacht. Wenngleich ich ja eher son Mitleids-Softie-Veganerkind und weniger ein Weltrettungsveganer bin. Egal, trotzdem angucken, Recht haben die nämlich trotzdem!


2 Antworten auf „Höhö“


  1. 1 J. 13. Juli 2008 um 2:49 Uhr

    „Heute leben rund 6 Milliarden Menschen auf der Erde. Nun hat aber die FAO [Welternährungsorganisation] schon 1984 einen höchst aufschlussreichen Bericht vorgelegt: Geht man von den aktuellen landwirtschaftlichen Produktionskräften aus, so könnte die Erde problemlos mehr als 12 Milliarden Menschen ernähren. Ernähren bedeutet, jedes Kind, jede Frau und jeden Mann mit einer täglichen Ration von 2400 bis 2700 Kalorien zu versorgen; der individuelle Nahrungsbedarf variiert je nach geleisteter Arbeit und Klimazone des Lebensraums.
    (aus: Jean Ziegler. Wie kommt der Hunger in die Welt? Ein Gespräch mit meinem Sohn. München 2002. S. 20)“

    Ursache für Hunger auf der Welt ist der Kapitalismus, der den Zugang zu Nahrung vom Vorhandensein von Geld abhängig macht. Nicht der Fleischkonsum. Wenn man den einstellt, bekommt dadurch kein Hungerleider nen müden Cent. Die verrecken trotzdem.

    Vogelgrippe, Gammelfleisch und Verfettung sind ebenso Erzeugnisse des Kapitalismus: Denn hier lohnt es sich, schlechtgewordenens und ungesundes Fleisch zu verticken, ungesundes Billigfutter zur Mästung einzusetzen. Gibt Profite. Und darum gehts.

    Für die Umweltverschmutzung gilt dasselbe. Darauf kann man halt scheißen, wenn Gewinn die Maxime ist (Auch wenn die sicher teilweise immer einkalkuliert werden muss bei der Fleischproduktion, auch im Kommunismus).

    Bleib lieber ein Tierfreund, durch Veganismus wird die Welt (für uns Menschen) nicht besser.

  2. 2 Bald ist Sommer 25. Juli 2008 um 22:28 Uhr

    haha,ja vielen dank geheimnisvoller unbekannter,genau das ist es was ich mit „eher son Mitleids-Softie-Veganerkind und weniger ein Weltrettungsveganer“ meinte. Dass ich die Welt zumindest für die Tiere nicht schlechter machen will.Das mag naiv sein,aber irgendwo muss man ja anfangen!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.