Archiv für Oktober 2008

Herbstliche Halbdepressionen

Wie dem Titel schon zu entnehmen sein dürfte, hält sich meine gute Laune heute in überschaubaren Grenzen. Nicht dass das blöde Herbstwetter nicht schon genug nerven würde,nein, in der Schule läufts beschissen(angedrohte Leistungsüberprüfung in Chemie wegen etwas zu auffälliger Abwesenheit wird tatsächlich durchgesetzt,wobei meine An- und Abwesenheit Lernerfolgsmäßig erfahrungsgemäß keinen sehr großen Unterschied machen,übermorgen schreibe ich eine Matheklausur,bei der ein halbes Leben Zeit zum lernen noch zu wenig wäre um mich annähernd brauchbar vorzubereiten),in drei Tagen verdrückt sich der dritte im Bunde der „LDSSSTA“(Lieblingsfreunde die so schlau sind temporär auszuwandern) für neun Monate nach Neuseeland,die Schuhe die er mit mir zusammen bestellt hat sind nun doch nicht lieferbar,das Geld dafür werde ich aber bis dahin nicht überwiesen kriegen wie ich diese nicht sehr arbeitsliebenden Versandschnarchnasen kenne,also muss ich mir vorläufig verschulden,mal sehn ob ich da wen finde,meine Irgendwie-immer-noch-ein-Bisschen-Erziehungsberechtigten haben mal wieder ein einseitiges Kommunikationsproblem und mein Kaktus(ich erwähnte ihn im vorletzten Eintrag oder so) sieht auch nicht aus als ob ers noch lange machen wird.Und hab ich schon erwähnt dass es draußen Scheissherbst wird? Kurz: Es ist einer dieser Tage,die man am liebsten mit einer unglaublich Inhaltslosen Mädchenzeitschrift und Kiloweise Kaffe-Sahne-Schokolade bewaffnet im Bett verbringt. Hab ich heute auch abgesehen vom nun nicht mehr so leicht zu schwänzenden Schulunterricht und meinem nachmittäglichen Russischkurs(der neueste Auswuchs meiner wankelmütigen Freizeitgestaltung) getan. Der Kurs war allerdings okay,war jetzt das zweite mal und wir bewegen uns noch so auf „wieheißtdu-ichheiße-wiegehtesdir“-Niveau,aber völlig ohne Leistungs- und Zeitdruck auskommend eine neue Sprache zu lernen ist eine ziemlich erfrischende Angelegenheit,kann ich nur empfehlen. So,jetzt muss ich mich aber mal wieder von euch verabschieden,ich glaub es ist noch was von der Kaffe-Sahne-Schokolade da und mit etwas Optimismus könnte man vermuten,dass die skurrilen Ratschläge zum Thema Geschlechtsverkehr und Fußpeeling beim zweiten mal noch lustiger werden. In diesem Sinne noch eine schöne Nacht.Es würde mich freuen wenn ihr mir eure Strategien zum Thema Verhasste-jahreszeiten-und-verkackte-tage-Bewältigung berichtet(zB per Kommentar),denn ich bin etwas besorgt was meinen Schokoladenkonsum in naher Zukunft angeht :D