Archiv für März 2009

Jetzt macht die doofe schon wieder Survey-Quatsch…

Ja naja ich mag das :P

Das Telefon klingelt;wer soll dran sein?
Ähm… Ich glaube ich habe gerade keine Lust zu telefonieren.Hätte aber nichts dagegen wenn mich jemand anruft und mir sagt dass ich ne Million gewonnen hab :)

Wenn du im Supermarkt einkaufen warst; bringst du den Einkaufswagen zurück?
Einkaufswagen sind was für Schwächlinge,ich schleppe mich lieber kaputt,nach der Devise „Kaufe nie mehr zu Essen als du tragen kannst“.Ist Unfug, ich weiß…

In einem Gespräch; bist du mehr Erzähler oder Zuhörer?
Tagesformabhängig. Morgens bin ich zB sehr schweigsam. Obwohl,da höre ich eigentlich auch nicht zu xD

Bekommst du gerne Komplimente?
Hm… An sich schon, aber wirklich damit umgehn kann ich nicht, ich werde rot und so :)

Spielst du Sudoku?
Nein. Bin ich zu ungeduldig für. Und Zahlen mag ich eh nicht besonders.

Wärst du in der Wildnis verloren; würdest du überleben?
Wenn dann nur mit sehr viel Glück.

Reitest du gerne?
Auf Pferden und so? Ne, erstens kann ichs nicht(oh mann hab ich mir wehgetan damals) und zweitens find ich das auch eigentlich irgendwie nicht gut sich auf den Rücken anderer Lebewesen zu setzen, ohne dass die da was gegen sagen können, nur weil man das lustig findet.

Warst du als Kind in einem Ferienlager?
In einigen. Hach, süßer Vogel Jugend…

Was war dein Lieblingsspiel, als du klein warst?
Öhm…Ich mochte Krankenschwester spielen(ziemlich paradox wenn man sich meine heutige Empfindlichkeit was das Thema Blut sehn und Spritzen angeht ansieht), und ansonsten hab ich eigentlich it allem gespielt was so da war…

Hast du je gelogen um von einem Date zu flüchten?
Jep.

Könntest du jemanden mit anderen religiösen Ansichten heiraten?
Nein. Aber nicht, weil mich dessen religiöse Ansicht irgendwie interessieren würde, sondern weil ich heiraten doof finde. Ich persönlich habe nämlich einen ziemlichen Mangel an religiöser Ansicht.

Bist du lieber hinter jemandem her oder findest du es besser, wenn jemand hinter dir her ist?
Na also im Idealfall beruht das doch auf Gegenseitigkeit oder? Aber ich glaube ich schwärme lieber teenagermäßig verklärt und heimlich für jemanden, das ist kitschig und bescheuert und macht irgendwie Spaß :)

Beschreibe deinen momentanen zustand mit 3 Worten
1.zu 2.viel 3.Waldmeisterparfait

Gehst du noch zur Schule?
Noch 2 Wochen wenn alles klappt.

Wenn dein Haus brennen würde, was wäre das erste was du retten würdest?
Meine Eltern und Großeltern. Dann wohl meine Bücher, aber das würde zu lange dauern… Hoffentlich brennt das hier nie…

Wie oft liest du Bücher?
Ja, wie man an der Frage davor erahnen kann: Oft. Ständig eigentlich. Will einen Club der anonymen Buchsüchtigen gründen.

Denkst du mehr an Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft?
Zukunft wohl…

Was ist dein Lieblingskinderbuch?
Wie soll man sich da denn entscheiden? Der Maulwurf Grabowski, Petterson und Findus, alles von Janosch,Astrid Lindgren und Christine Nöstlinger und viele viele mehr…Als Kind hab ich noch viel mehr gelesen als heute xD

Welche Farbe haben deine Augen?
Hellblau.

Wo steht dein Traumhaus?
In London. So ne umgebaute Bibliothek, die ich mal im Fernsehen gesehn hab. Millionär müsste man sein.

Hast mal Sushi gegessen?
Ständig. Eins meiner Lieblingsessen <3

Hast du schonmal in einer Fotokabine Fotos gemacht?
Jep, und stellte fest: Die Teile machen sehr vorteilhafte Fotos, mann sah ich da gut drauf aus :)

Wann warst du das letzte mal in einem Italienischen Restaurant?
Öhm.Ist schon was her… Meine Eltern fahren da ziemlich drauf ab, deswegen gibts zuhause schon ständig son Zeug…

Wann warst du das letzte mal in der Kirche?so richtig gottesdienst?
Vor 10 Jahren oder so. Weil ich eine geldgeile Kommunionsheuchlerin war :D

Welches war der entfernteste Ort, an dem du heute warst?
Ähm, der Keller xD

Magst du Senf?
Jep. Pur aber nicht so…

Schläfst oder isst du lieber?
Hmmm. Beides gleich glaub ich.

Wem siehst du ähnlich: Mutter oder Vater?
Beiden, aber Mutter n Bisschen mehr, so geschlechtsbedingt…

Wie lange duschst du?
Bis mein Stiefvater wütend wird und mir das warme Wasser abdreht :)

Kannst du einen Spagat?
Haha,nein…

Welchen Film würdest du jetzt gerade gerne sehen?
Hm…Die fabelhafte Welt der Amelie geht immer.

Wenn du dein Leben vorspulen könntest, würdest du’s tun?
Nein. Das Leben ist so schon kurz genug. Zurückspulen hätte aber was.

Was hast du an Neujahr gemacht?
Eine schlechte party besucht(siehe älterer Blog-Eintrag)

Besitzt du ein Fotohandy?
Öhm, ja, auf die Aussage „Geben Sie mir das billigste Mobiltelefon das Sie haben!“ wurde mir tatsächlich eins mit Kamera drin verkauft. Verrückt…

War deine Mutter Cheerleader?
Hihi, nein. Aber lustige Vorstellung…

Wie viele Stunden Schlaf bekommst du in einer Nacht?
Immer zu wenig. Und Nacht is auch Quatsch, ich schlafe mindestens genau so oft tagsüber.

Was kaufst du im Kino?
Süßkram. Mitarbeiterrabatt is was wunderbares :)

Kannst du Pokern?
Man zeigte es mir mal, aber ich bin wohl eher nicht so dafür geschaffen :D

Ist in deiner Stadt jemals was großes passiert?
Ja, ICH :D Ne, äh ich glaub nicht…

Wie viele Mahlzeiten ist du am Tag?
Unterschiedlich.

Ist deine Zunge gepierced?
Nö.

Schonmal wen getroffen, denn du durch Myspace kennenlerntest?
ja, Alex und Ro und Daniel und Dagi und überhaupt. Myspace ist super xD

Liest du myspace Bulletins?
Hm, ab und zu mal. Wenn die „Schlagzeile“ stimmt…

Magst du ernste oder lustige Leute lieber?
Es kommt eher auf die Art an wie sie lustig oder ernst sind, als ob sie es sind.

Jemals in Los Angeles gewesen?
Nö. Wieso auch?

Hast du heute einen Keks gegessen?
Nein. Ein verlorener Tag sozusagen.

Benutzt du Schmipfwörter in anderen Sprachen?
Nein. Aber ich bin sowieso schlecht im Schimpfen. Ich komme mir immer so albern vor wenn ich Schimpwörter benutze. Also beschränkt sich mein Fluchen auf Arsch und Scheiße, weil das schon so im Sprachgebraucht drinsteckt, dass es sich nicht wie ein Schimpfwort anfühlt irgendwie…

Lädst du legal oder illigal Musik?
Ich lasse laden, keine Ahnung ob meine Quellen brav sind :)

Hasst du Schokolade?
Wer könnte denn so was furchtbares tun?

Worüber streiten sich deine Eltern und du am meisten?
Ordnung. Und Schule.

Kommt man mit dir gut klar?
Naja, also freundlich bin ich schon meistens. Aber im Freundschaft heucheln bin ich nicht gut.

Was ist deine liebste Tageszeit
Hm. Eigentlich Nachts(mein Vater nennt mich der kleine Vampir xD),aber im Sommer auch früher Abend oder später Vormittag.

Eine neue Episode frustrierender Abendgestaltung

Mal wieder ein Konzert-Erfahrungsbericht, in diesem Fall wird es wohl einer, bei dem die Band nicht sehr gut wegkommt… Am Freitag, dem 20.03, wohnte ich einem Liveauftritt der von mir eigentlich sehr verehrten Band Bonaparte bei, bei dem vermutlich soziemlich alles schiefging was überhaupt möglich ist. Erstmal war die Schlange vor dem Laden schon so riesig, dass ich mich drauf einrichtete, sowieso nicht mehr reinzukommen. So ganz kampflos aufgeben wollten wir aber auch nicht, also stellten wir uns trotzigerweise(und übrigens auch frierend) trotzdem an. Und siehe da: Wir hatten Glück, zwei Mädchen, die noch zwei Karten übrig hatten sprachen uns an (wieder mal zahlte sich der Ketchupkopf aus,über mangelnde Aufmerksamkeit kann ich mich wirklich nicht beschweren), und zack, hatten wir die Garantie reinzukommen und sogar nur den Vorkassenpreis dafür bezahlt, fein, bis dahin also alles prima. Dummerweise änderte das natürlich nichts an den gewaltigen Menschenmassen, die da schon reinspaziert waren bevor wir kamen. Die Garderobe hatte also schonmal geschlossen. Ja, dumm glaufen, da stand ich also mit meinem Wintermantel und der großen Tasche, hatte mich blauäugigerweise auf die Garderobe verlassen. Nächstes Problem: Die Bewegungsmöglichkeiten in dem Laden waren natürlich gewaltig eingeschränkt, was aber wieder mal kaum jemanden davon abhielt, schon beim Soundcheck zu tanzen, als wolle er einen Schwarm Hornissen verscheuchen. Also wurde man auch noch die ganze Zeit wellenförmig durch die Gegend gerempelt. In unserem Fall(dank untergehakten Armen wurden wir wenigstens nicht voneinander getrennt) bedeutete das, dass wir uns plötzlich in der ersten Reihe befanden, was ich ja normalerweise eigentlich ganz prima finde, in diesem Fall hätte ich aber gerne drauf verzichtet. Nachdem ich die begründete Angst mitgeteilt hatte, dass die Herren hinter mir mir den Arm brechen würden wenn sie den weiter so zwischen sich geklemmt lassen würden(nicht dass das Absicht gewesen wäre, sie konnten sich genausowenig bewegen wie ich), schafften wir es dann irgendwie doch, uns weiter nach Hinten zu wühlen, wenn auch nicht ohne Jägermeister auf meinem neuen weissen Shirt und einige weitere unerfreuliche Zwischenfälle. Hinten wars aber eigentlich auch immer noch ziemlich voll. Ja nun, zur Musik wollte ich ja auch noch was sagen: Es gab dauernd technische Probleme, deswegen eine Menge (wieder ausgiebig lebensmüde betanzte) Überbrückungsmusik, als es dann endlich so richtig losging, verkackte der Sänger seinen Text erstmal völlig, da stellt sich natürlich nicht ohne Grund die „Who took the yellow little Pill?“-Frage, ich hatte da nen Verdacht… Überhaupt schienen die alle etwas neben der Spur zu sein, was sich auch merklich auf die Musik auswirkte: Es klang grausig, und ich bin eigentlich ein großer Fan von dem einen oder anderen Misseton auf Konzerten(wenns klingt wie auf CD ist ja langweilig), aber das war selbst für mich zu viel. Der größere Teil des Publikums war allerdings so betrunken, dass das vermutlich eh egal war. Abschließend würde ich also sagen, dass Bonaparte, für deren Lieder meine Begeisterungs ungetrübt ist, tatsächlich eine der wenigen Bands sind, die ich auf Aufnahmen besser finde als live.
Hiermit verabschiede ich mich für heute, und hoffe, dass diese wieder mal absolut nicht objektive Konzertrezension niemanden wütend auf mich macht :)

Na toll.

Wenn es irgend eine Form von göttlichem Schicksal gäbe,und selbiges, mal angenommen, in verschiedene Zuständigkeitsbereiche unterteilt wäre, dann hat sich mein Wohnschicksalgespenst wohl heute endgültig von mir abgewendet. Nicht dass es nicht reichen würde, dass meine Heizung komische Geräusche macht, wenn man sie nicht ständig irgendwie entblubbert(so nenne ich es jetzt mal mangels einer fachlich korrekten Bezeichnung), dass ich kein heißes Wasser habe(weshalb ich immer bei meinen Eltern duschen muss,was für mich verwöhntes Balg von einer eigenes-Badezimmer-Besitzerin eine dramatische Umstellung war) „und das Herz wird mir schwer weil das Licht an der Treppe nicht geht“ (der Kenner erkennt das Zitat aus einem Element of Crime Song,dennoch ist es nicht weniger wahr),nein,ab heute bin ich auch noch Inhaberin einer mysteriösen Hinter-der-Wand-Rohrverstopfung,die dazu führt ,dass ich jetzt auch waschbecken und Klo vergessen kann. Was hab ich der Schöner-Wohnen-Fee nur angetan? Vielleicht ist sie beleidigt, weil ich keine Lust hatte zuende aufzräumen? Oder vielleicht möchte sie mir damit auf diskrete Art und Weise mitteilen, dass mein Stiefvater in derartigen Angelegenheiten gegen alle Rollenklischees verstoßend kein zuverlässiger Ansprechpartner ist? Als ob ich das nicht schon wüsste. Ich hoffe es wird bald Sommer, dann hat sich wenigstens das Heizungsgeräuschproblem geklärt. Und ein gutes hat das ganze Desaster mit den Sanitäranlagen ja: Wenn ich ausziehe, wird mich dieses Thema jedenfalls nicht unvorbereitet treffen.

Ich bin überwältigt von so viel Weisheit!

Habe soeben das
Antiverpeil Howto für Nerds
gelesen, und kann nicht fassen wie unverschämt Recht dieser Mensch hat. Abgesehen von kleinen Details(ich kann nicht programmieren,schreibe keine Diplomarbeit und kiffe nicht) stimmt einfach alles! Kann jedem nur empfehlen, sich diese Offenbarung mal zu Gemüte zu führen, mir hat das echt die Augen geöffnet. Guten tag, ich heiße Lena und ich bin eine chronische Verpeilerin. Und jetzt, genau jetzt, soll alles anders werden. Bis jetzt funktionierten meine guten Vorsätze zwar selten, aber man soll sich die Anfangseuphorie ja nicht vermiesen und so. Also entschuldigt mich, ich hab ein Date mit dem Versuch, mein Leben auf die Reihe zu kriegen. Drückt mir die Daumen, ihr Verpeilergenossen und auch ihr wundersamerweise Produktiven, auf in ein besseres Leben! Ich werd erstmal mein Zimmer aufräumen. Es grüßt: Das Mädchen mit dem zum Platzen mit guten Vorsätzen gefüllten Kopf :)